Rota Prophylaxe

ROTA-Therapie mit Windrad

Rota Prophylaxe Konzept

Rotation als Nahrung für das Gehirn

Rota-Prophylaxe Fortbildung

 

Lehrgangsbeschreibung (2×2 Tage)

Viele Auffälligkeiten in der Entwicklung lassen sich auf Schwächen in der Tonus Regulation und persistierende Reflexe zurückführen. Die neurophysiologischen Prinzipien der Rota-Therapie behandeln diese Basisfähigkeiten in der sensomotorischen Entwicklung. Als Alltagskonzept wird neben einfach umsetzbaren Übungen auch besondere Rücksicht auf Handling, Sitzen und Bewegung im Allgemeinen genommen. In diesem Alltagsbereich können PädagogInnen, Hebammen, FrühförderInnen,.. einen wertvollen Beitrag leisten, ein Kind in der Entwicklung zu unterstützen.
Auch wenn ein Kind primär keinen Therapiebedarf anzeigt, nehmen die Impulse des Rota Konzepts positiven Einfluss auf die Körpergrundspannung und in der Folge sowohl auf motorische Fähigkeiten, als auch auf die Wahrnehmung, Konzentration und Aufmerksamkeit, Mitarbeit, sowie Verhalten in der Gruppe.

 

Inhalte Grundkurs

Aufzeigen von Parametern für die physiologische Tonus- und Aufrichtungsentwicklung des Säuglings

  • Bedeutung von sogenannten frühkindlichen Reflexen und deren Funktion für die Tonus Entwicklung bis ins Erwachsenenalter
  • Beschreibung einiger Primitivreflexe und deren Auslösefaktoren, veranschaulicht durch Fotos und Videos
  • Aufzeigen von „Spuren“ einer latenten Aktivität der Reflexe – am Körper und im Lern- und Sozialverhalten
  • Veranschaulichen dieser Erkenntnisse anhand von Bildern und Therapieverläufen
  • Aufzeigen der Belastungen, die durch eine bleibende latente Aktivität der Primitivreflexe entstehen können
  • motorische Übungen als Eigenerfahrung der Wirkung von Rotation auf den Körper und die Wahrnehmung
  • Aufzeigen von praktischen Umsetzungen in den Arbeitsalltag bei belasteten Kindern oder Erwachsenen

 

 

Inhalte Aufbaukurs

  • Aufzeigen der Bedeutung der Tonus Situation auf die Wahrnehmung und die Funktionen im Mundbereich
  • Praktische Maßnahmen und einfache Übungen für die regulierende Beeinflussung des Mundbereiches und Förderung von Mundmotorik und Sprachentwicklung
  • Weiterführung der motorischen Impulse in der Alltags- und Arbeitsgestaltung auch als Eigenerfahrung
  • Besprechen der schriftlich dokumentierten Erfahrungen mit dem Erlernten aus dem Grundkurs

Grundkurs und Aufbaukurs je 11 Stunden

Für die Fortbildung zur Rota-Prophylaxe-Anwenderin, zum Rota-Prophylaxe-Anwender sind zugelassen:

PädagogInnen aller Art, MototherapeutInnen, Hebammen, ErzieherInnen, FrühförderInnen, LerntrainerInnen, Gesundheits- und Krankenpflegepersonal, PsychologenInnen, Cranio Praktiker, Podo Ätiologen, HeilmasseurInnen, Still- und TrageberaterInnen, FamilienhelferInnen, Pflege-, Tageseltern und diesen ähnliche Berufe.

Das zertifizierte Seminar befähigt zur Rota-Prophylaxe-Anwendung in Ihrem individuellen Beruf und an Kindern ab dem Kindergartenalter und Erwachsenen.
Für die Arbeit mit Säuglingen und Kleinstkindern ist eine Aufschulung möglich.

 

Lehrgänge

Rota Prophylaxe Grundlagen
Preis: 340€

Lehrgangs-Nr.: H22008
Referenten: GEKLE Julia

Datum:
30.05.2022 - 31.05.2022
Voraussetzungen: keine
Detailprogramm

Lehrgang buchen

Rota Prophylaxe Aufbaukurs
Preis: 340€

Lehrgangs-Nr.: H22009
Referenten: GEKLE Julia

Datum:
19.09.2022 - 20.09.2022
Voraussetzungen: keine
Detailprogramm

Lehrgang buchen

ROTA-Therapie Einführung – Online - 18.00 - 19.30 Uhr
Preis: 150€

Lehrgangs-Nr.: 22209
Referenten: HUTTERER Bettina

Datum:
20.09.2022 - 20.09.2022
Buchbar bis:
19.09.2022 12:00 Uhr

Voraussetzungen: keine
Detailprogramm

Lehrgang buchen