Sensorische Integration

Sensorische Integration-Konzept

Verarbeitet ein Kind in den ersten 7 Lebensjahren die Informationen dieser Sinne in vielfältigen sensomotorischen Erfahrungen gut und geordnet, so entwickelt es ein differenziertes Bild von den Möglichkeiten und Grenzen seines Körpers (Körperschema). Mit jeder gemeisterten Erfahrung bekommt es das Gefühl: „Ich kann etwas in dieser Welt bewirken.“ (Selbsteffektivität).

Den Prozess des Ordnens und Zusammenfügens all dieser Sinnesinformationen im Gehirn nennen Fachleute „sensorische Integration“ (oder zentrale Verarbeitung oder Wahrnehmung).

Wenn das Kind die Sinnesinformationen gut verarbeitet und verknüpft und sie für sinnvolles, zweckmäßiges, zielgerichtetes Handeln nützt, ist dies ein Zeichen für eine gute sensorische Integration.

Doch was tun, wenn dem nicht so ist ???

Weitere Informationen und auch Kontakte gibt es besonders bei der:

Gesellschaft für sensorische Integration in Österreich
(https://www.sensorische-integration.org/)

Lehrgänge

Sensorische Integration (SI) Intensivausbildung
Preis: 1700€

Lehrgangs-Nr.: 19004
Referenten: Michael ERTL

Datum:
20.05.2019 - 24.05.2019
29.09.2019 - 03.10.2019
30.03.2020 - 02.04.2020
28.09.2020 - 29.09.2020
Voraussetzungen: keine
Detailprogramm
Lehrgang buchen