Intensivseminar Stimme: Funktionelle und organische Stimmstörungen

Recurrensparese mit Michael Heptner

Dreitägiges Stimmseminar mit dem Fokus auf funktionelle und organische Stimmstörungen, sowie Miteinbezug der Stimmtherapie bei Transsexualität

Theorie und Praxis: Die Heptner-Methode in der Stimmtherapie: Funktionelle und organische Stimmstörungen (mit dem systemischen Blick auch auf VCD und TS-Stimmdesign)

„Was ist der Unterschied im therapeutischen Vorgehen zwischen einer hyperfunktionellen Dysphonie und einem Kontaktgranulom oder Knötchen, zwischen einem dorsalen Spalt und einer Recurrensparese oder zwischen einer hypofunktionellen Dysphonie und einer Vocalis-Atrophie?“ Solche und ähnliche Fragen werden uns in diesem Seminar beschäftigen.

Sie erleben nach einer kurzen Wiederholung innerer Kehlkopfanatomie und –physiologie eine Strukturierung der Vielzahl von stimmlichen Störungsbildern. Dabei geht es um einen Überblick über die einzelnen Prinzipien der Dysfunktionen und ihrer unterschiedlichen therapeutischen Herangehensweisen.

Dabei stehen Präzision in der Diagnostik und ein genaues Schauen auf die Ausführung der Übungen genauso auf dem Programm wie das Kennenlernen und Wiedererkennen der häufigsten Fehlerquellen beim Üben und Trainieren neuer Bewegungsmuster.

Das Seminar ist für Sie als LogopädInnen besonders geeignet, wenn Sie sich einen Überblick über die häufigsten funktionellen und organischen Stimmstörungen und ihre physiologischen Prinzipien und auch einen erweiterten Blick auf die Stimmarbeit bei Transsexualität verschaffen wollen.

Für Sie als LogopädInnen sind sowohl die Berührungspunkte zwischen einer gesunden und einer erkrankten Stimme als auch der Übergang von der funktionellen zur organischen Stimmstörung besonders interessant.