Der Angehörige im Therapieprozess

Martin Fröhlich zu Demenz und Therapieprozessen

Der Angehörige im Therapieprozess

Im Bereich der psychosozial ausgerichteten gerontologischen Forschung stellen pflegende Angehörige ein wichtiges Thema dar.

Es ist evident, dass die Übernahme von Verantwortung für die Versorgung eines chronisch kranken Menschen im häuslichen Umfeld durch einen Angehörigen eine erhebliche Anforderung – Stressor genannt – darstellt. Im Rahmen des ergo-,logo- und physiotherapeutischen Prozesses stellen Hilfsangebote wie beispielsweise Heimprogramme, Transfer- und richtiges Handling einen wesentlichen Bestandteil dar, dieser Belastung positiv entgegen zu wirken. Für die Wirksamkeit der jeweiligen therapeutischen Angebote spielt eine positive Zusammenarbeit mit den betroffenen PatientInnen und deren Angehörigen eine wesentliche Rolle.

Lehrgänge

Der Angehörige im Therapieprozess
Preis: 135€

Lehrgangs-Nr.: 19088
Referenten: Martina FRÖHLICH, MSc

Datum:
10.11.2019 - 10.11.2019
Voraussetzungen: keine
Detailprogramm
Lehrgang buchen