Das patellofemorale Schmerzsyndrom

Christiane Gross über das patellofemorale Schmerzsyndrom

Das patellofemorale Schmerzsyndrom

ein Update physiotherapeutischer Behandlungsansätze

Das patellofemorale Schmerzsyndrom ist die am häufigsten vorkommende Überlastungsproblematik der unteren Extremität.

Die Symptome sind peri- und retropatellare Schmerzen bei belastenden Tätigkeiten. Dazu kommen funktionelle Defizite, Krepitation und Instabilität.

Aufgrund der multifaktoriellen Ätiologie bzw. multimodalen Behandlungsansätze stellt die Patientengruppe eine große Herausforderung dar.

Die zugrunde liegenden Pathomechanismen konnten bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausreichend identifiziert werden. Hinsichtlich der Ätiologie werden lokale, distale und proximale Faktoren als Ursachen für eine veränderte patellofemorale Gelenkmechanik innerhalb der gesamten Beinachse diskutiert.

Dieser Lehrgang fasst den aktuellen Stand hinsichtlich des Krankheitsbildes des Patellofemoralen Schmerzsyndroms zusammen und hat evidenzbasierte Untersuchungs- und Behandlungsstrategien zum Inhalt.

(Geeignet für PhysiotherapeutInnen mit Erfahrung im Bereich der Behandlung orthopädischer PatientInnen und für WiedereinsteigerInnen.)

Lehrgänge

Das patellofemorale Schmerzsyndrom - ein Update physiotherapeutischer Behandlungsansätze
Preis: 150€

Lehrgangs-Nr.: 18175
Referenten: Christiane GROSS, MSc

Datum:
15.12.2018 - 15.12.2018
Voraussetzungen: keine
Detailprogramm
Lehrgang buchen